Das Team

Jeanette Kuttler:


"Isländer sind wie Erdnüsse. Man nimmt nie nur eine!"

(Reynir)

Mein Leben verläuft frei nach diesem Motto. Als ich in jungen Jahren das erste Mal auf einem Islandpferdehof war, wurde ich gleich in den Bann dieser wundervollen, einzigartigen Rasse gezogen. Das hat sich nun schon fast 30 Jahre gehalten. Jeden Tag, wenn ich den Stall betrete, die Augen schließe und einmal tief Luft hole, weiß ich, dass es keinen schöneren Beruf gibt, als meinen!

Ich hatte in meiner Kindheit und Jugend lange Jahre Reitstunden auf Islandpferden und später auch einige Zeit sehr guten Dressurunterricht auf Warmblütern. Dieser hat mir auch bei den Islandpferden viel gebracht.

Als ich 17 Jahre alt war bekam ich meine Nótt, von ihr habe ich mehr über Pferde gelernt, als in all den Jahren zuvor als Reitschüler.

Nach meine Abitur und einem Jahr als Angestellte in der familieneigenen Druckerei, habe ich an der Universität Hohenheim Agrarbiologie studiert, um mir ein Grundwissen über die Bewirtschaftung eines Hofes anzueignen, da es schon immer mein Traum war einen eigenen Hof zu haben.

Anschließend habe ich für einige Monate als Reitlehrerin auf einem Hof in Kirchberg gearbeitet. Dort habe ich Anfänger und Fortgeschrittene bis Klasse A in Dressur ausgebildet. Von 2012 bis 2015 habe ich als Pferdepflegerin in einem Stall bei Backnang gearbeitet. In dieser Zeit kamen auch unsere beiden Töchter zur Welt . 

Von Juli 2015 bis April 2016 habe ich als Reitlehrerin auf einem weiteren Hof gearbeitet.

Im Mai 2016 ist ein Traum für mich in Erfüllung gegangen und ich habe meine eigene Reitschule gegründet. Und natürlich habe ich mir Isländer als Reitschulpferde auserkoren, da diese Pferde einfach außergewöhnlich und einmalig sind und mein Leben nun schon so lange Zeit auf wundervolle Weise bereichern!

Seit ich die Reitschule habe ist aber nun auch wieder sehr viel passiert. Nachdem ich mit 8 Pferden gestartet bin, bin ich mittlerweile stolze Besitzerin von 14 Islandpferden und einem Shetlandpony. Doch auch unsere menschliche Familie ist weiter gewachsen.  Seit März 2018 bereichert unser kleiner Sohn unser Leben. Mit drei Kindern, 15 Pferden, einem Hund und ein paar Kleintieren wird einem wahrlich nicht langweilig. Aber trotzdem kann ich mir nichts schöneres vorstellen!

Last but not least möchte ich an dieser Stelle dem absolut besten Ehemann der Welt danken, der nicht nur für unsere drei Kinder ein ganz toller Papa ist, sondern mich unterstützt wo er nur kann und das, obwohl er mit Pferden absolut gar nichts zu tun hat! 

Dafür bin ich ihm jeden Tag aufs neue dankbar !

Tanja Langer:

Tanja reitet nun seit Beginn meiner Reitschule bei mir. Seit 2020 unterstützt sie mich bei den Reitstunden. Hierbei liegt ihr Schwerpunkt bei den kleineren Kindern und Anfängern. Durch ihre einfühlsame und lustige Art ist sie bei allen Reitschülern sehr beliebt. Sie hatte früher eine Kindertagesstätte und dadurch schon viel Erfahrung mit kleinen und großen Menschen.